Dienstag, 20. September 2011

Tane Mahuta

Das heutige Ziel war der Gott des Waldes, Tane Mahuta, ein riesiger Kauribaum. Zusammen mit Rebecca und David haben wir uns auf den Weg gemacht dieses Weltwunder der Natur zu besuchen. Die Beiden haben wir vor wenigen Tagen in Kohukohu kennen gelernt.


Hier sieht man die Zwei. Ebenfalls Deutsche und auf Rundreise durch Neuseeland.



Unterwegs haben wir noch einen Geocache mitgenommen. Keine mickrige Filmdose, wie wir es aus Deutschland gewohnt sind, sondern einen fetten, prall gefüllten Kasten. Yeah.


Kleine Wanderung entlang der Küste mit Blick auf die Sanddünen auf der anderen Seite der Bucht.



Wikipedia: Tāne Mahuta ist ein Kauri-Baum aus der Familie der Araukariengewächse. Er zählt zu den größten heute noch lebenden Bäumen und ist der größte bekannte Kauri-Baum. Seine Stammlänge beträgt 51,2 m. Sein Umfang in Bodennähe beträgt 13,77 m, was einem Durchmesser von knapp 4,4 m entspricht. Die Stammhöhe vom Erdboden bis zum Kronenansatz beträgt 17,68 Meter, das Stamm-Volumen 244,5 m³. Erst in 18 m Höhe weist der Baum Äste auf.


Auf dem Rückweg haben wir uns alle noch eine Portion Fish’n’Chips gegönnt. Sehr lecker und fast überall recht günstig zu bekommen.


Spontan haben wir dann beschlossen Angeln zu gehen. Gefangen haben wir nichts, was groß genug gewesen wäre um es mitnehmen zu dürfen. Spaß hatten wir dennoch eine Menge und Lust gemacht auf mehr hat es auf alle Fälle auch.


Ein Angelbutschibu.

Keine Kommentare:

Kommentar posten